Aktuelles

**************************************************

 

Bioland-Gemüse seit über 30 Jahren

Seit über dreißig Jahren bauen wir in Mammoißel aus Überzeugung Gemüse nach Bioland-Richtlinien an.  Wichtig sind uns beim Anbau guter Lebensmittel ein schonender Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen, der Erhalt einer möglichst großen Sortenvielfalt und der für uns selbstverständliche Verzicht auf künstliche Dünger, Herbizide und Pestizide. Neben dem Gemüseanbau halten wir eine kleine Milchschafherde, backen in unserer Backstube bestes Vollkornbrot im Holzbackofen und hegen und pflegen eine Obstbaumwiese mit alten Apfelbäumen deren Früchte wir teilweise in Kombination mit Gemüse frisch vom eigenen Acker zu unseren leckeren Apfelsäften pressen lassen.

Gemüseanbau

Neben einer konsequent ökologischen Wirtschaftsweise im Einklang mit der Natur ist uns auch der Erhalt der Sortenvielfalt ein wichtiges Anliegen; deshalb bevorzugen wir samenfeste Sorten.

Schafe

Unsere Schafe (Milchschafe) halten wir ganzjährig auf der Wiese: Im Sommer fressen sie Gras und im Winter bekommen sie zusätzlich Heu von eigenen Wiesen, Getreide und die bei uns regelmäßig anfallenden Gemüsereste. 


Backstube

Zweimal in der Woche heizen wir den alten

Steinofen in unserer Backstube und backen aus frisch gemahlenem regionalem Bioland-Getreide, klassischem Sauerteig, Salinas-Salz, Saaten und Gewürzen 6 Sorten Brot.

Streuobst und Säfte

Unsere Apfelwiese bietet Blumen und Wildkräutern, Insekten und Bienen einen Unterschlupf und uns und unseren Kunden während der Saison frische Äpfel sowie rund ums Jahr leckere Säfte. Neben reinem Apfelsaft lassen wir in einer kleinen Mosterei im Wendland auch Mischsäfte mit Gemüseanteil pressen - immer ein Genuss.



Förderungen

Hier investiert die Europa in die ländlichen Gebiete mit...

„Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen“

Mit diesen Maßnahmen werden landwirtschaftliche Betriebe bei der Erhaltung und Verbesserung der Umweltsituation unterstützt. Ziel ist eine nachhaltige und ressourcenschonende Bewirtschaftung in Bezug auf Artenvielfalt, Boden, Wasser und den Schutz des Klimas.

...der Maßnahme:

„Ökologischer/biologischer Landbau“

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe bei der Einführung von ökologischer Landwirtschaft und deren Beibehaltung unterstützt.

 

...der Maßnahme: „Ausgleichszulage“

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.